Logo CASTFORWARD


Gitta Jauch (Uhlig) ist am Samstag, den 15. September 2018 verstorben.

Eine Erinnerung an Gitta Jauch (Gitta Uhlig Casting), die nur 58 Jahre alt wurde.

Einer der leider aktuellsten deutschen Filme des Jahres: Wackersdorf

„Es schmerzt, dass durch den völlig überzogenen Polizeieinsatz mit einer äußerst fadenscheinigen Rechtsgrundlage eine Gruppe kluger und engagierter junger Menschen kriminalisiert, traumatisiert und auf Dauer radikalisiert wird. Diese hätte(n) unsere Demokratie bitter nötig.“ (Aus einem klugen Leserbrief von Reinhold Forster)

Worum geht es? Wackersdorf oder Hambacher Forst (bei dem universellen Zitat oben, ja) ? Stuttgart?
Das ist nicht zu unterscheiden, darum ist „Wackersdorf“, wie die Welt zurecht feststellt, „der Film der Stunde“. Jetzt im Kino! Ansehen und schauen, wohin ein „starker Staat“ führt. Und dass man den Zeitpunkt erwischen muss, sich rechtzeitig zu informieren und sich gemeinsam demokratisch zur Wehr zu setzen. Unahängig von sonstigen Weltauffassungen.
JETZT im Kino!
Foto Erik Mosoni, if-Productions

Förderfonds für Serien in französischer Koproduktion

Einreichfrist: Deutsch-französischer Förderfonds für fiktionale TV-Serien

Die UFA gründet eine eigene Serienschule

Die kostenlose, 16-wöchige Ausbildung zum Storyliner in der neuen UFA-Serienschule beginnt im Januar 2019

Akademiegespräch in Berlin zur Lage der weiblichen Kreativen

Aufbruch in ein nees Miteinander?
Sophie Rois, Dr. Anette Bhagwati, Lisa Basten und Barbara Rohm im Gespräch mit Chun Mei Tan, am 18. September im „Luftraum“, Maien-Straße 4, 10787 Berlin, 19 bis 22 Uhr, Anmeldung erforderlich

Oliver Haffner, Autor und Regisseur von „Wackersdorf“ im exklusiven Interview

Die Parallelen zur heutigen Eskalation in politischen Fragen sind erschreckend, die Auswirkungen des neuen „Polizeiaufgabenfgesetzes“ gehen über die Möglichkeiten hinaus, mit denen schon in den 80ern die „Wiederaufbereitungsanlage“, kurz WAA in Wackersdorf durchgesetzt werden sollte. Oliver Haffner zum Start der Premierentour (Kinostart 20.09.2018) im Gespräch über die Aktualität und die Entstehungsweise, über die Bedeutung von Casting und über das Ernstnehmen der Bevölkerung.
Foto Erik Mosoni, if-Productions

Agentin Paula Birnbaum erhält Stipendium

Die ehemallige Schauspielerin Paula Birnbaum erhält als Agentin das erstmals ausgelobte „Bernhard-Hoesterman-Stipendium“

Oscar-Kommission setzt auf Wiederholung

„Werk ohne Autor“ geht als deutscher Vorschlag ins Rennen um die Oscar-Nominierungen

castmag.de jetzt vollständig auf castforward.de/castmag zu finden

Informationen für Abonnenten, Neu-Abonnenten und Anzeigen-/Werbekunden auf einen Blick

Stage Entertainment ganz en Vogue

Der Musicalmarktführer Stage Entertainment gehört künftig zum gleichen Konzen wie der Verlag Condé Nast (in Deutschland: Vogue, Glamour, AG, GQ)

Ein Filmpreis für mutige Regisseure, Produzenten und Verleiher

Das Festival des deutschen Film ist anders. Und es verleiht einen besonderen Preis von 20.000 Euro, der an drei der vier Instanzen vergeben wird, die von Schaffung bis Präsentation wichtig sind.

Deutsche Filme werden wichtiger fürs Kino

Bei allem Jammern über den Erfolg deutscher Filme – anteilig und in absoluten Zahlen stieg deren Bedeutung für die Kinobetreiber im ersten Halbjahr 2018 erneut an.

Weiteres Urteil in Sachen Nachvergütung:

Nach Marcus Off konnte ein weiterer Synchronschauspieler mit Untersützung des IVS eine höherer Nachvergütung durchsetzen. Verbunden mit der Feststellung des Gerichts, die Gagen der Synchronschauspieler seien „unangemessen niedrig“.
IVS-Vorstand Till Völger, Foto Kornelia Boje

Deutsch-französischer Förderfonds für fiktionale TV-Serien

Neue Projekte können ab sofort bis 15.10.2018 eingereicht werden

ver.di, BFFS und Produzentenallianz ignorieren Rechtslage

Als ob es nicht im März (siehe Berichte auf dieser Seite) ein höchstintanzliches Urteil gegeben hätte, „vereinbaren“ die Tarifparteien die Gültigkeit der kassierten Regelung

#ausgehetzt. Ein Kommentar zur Rolle der Kultur.

Hat sich die Kultur politisch etwa neutral zu verhalten, weil ihre Finanzierung von politischen Parteien bestimmt wird?

Auch Fiktion ist Auftrag von ARD und ZDF

Unterhaltung, also auch Fiktion gehört zum originären Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender – jetzt auch höchstrichterlich bestätigt.

Herbert Knaup ist Juryvoritzender

Herbert Knaup übernimmt Juryvorsitz des achten Günter Rohrbach Filmpreises / Ausschreibung läuft noch bis Ende Juli – Preisverleihung am 2. November

Breite Allianz gegen Kappung des ÖR-Auftrags

Man kann Bestrebungen, den Auftrag des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks zu begrenzen, nicht früh und massiv genug entgegen treten. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite treten darum gemeinsam an.

Rechtssprechung entkräftet Vereinbarung von BFFS und Produzenten

Unständige Beschäftigung… ergänzend zur eigenen Berichterstattung hier und im Magazin ein Blick auf die fundierte Sichtweise des Kollegen Peter Hartig vom Blog outtakes auf die Sichtweisen der Gerichte, des IDS und des BFFS

ca:stmag III/2018 steht vorab online

Die dickste Magazin-Ausgabe aller Zeiten steht bereits vorab online zum Lesen (für Abonnenten) und Reinlesen (für Noch-nicht-Abonnenten)

Das Deutsche Kino auf dem Filmfest München

Einen sehr schönen Querschnitt der Reihe Neues Deutsches Kino stellt Frédéric Jaeger auf SpOn vor.
Foto: Lana Cooper und Eric Klotzsch im weitgehend autobiografischen „Liebesfilm“ von Robert Bohrer und Emma Rosa Simon

Neues Berlinale-Leitungsteam

Berlinale: Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek bilden die neue Doppelspitze.
Fotos: Locarno Festival/Michela Di Savino, German Films/Kurt Krieger

GVL erwirtschaftet erneut Rekordsumme zur Ausschüttung

310 Millionen Euro hat die GVL aus Leistungsschutzrechten 2017 erwirtschaftet. Eine Rekordsumme steht somit zur Ausschüttung an

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wird nach Frankreich exportiert

26 Jahre nach dem Start exportiert UFA die älteste deutsche Daily auch nach Frankreich und Belgien: GZSZ läuft ab Folge 6063 auch auf France 2 und La Deux. Foto (von rechts) Eric Stehfest (Interview ca:stmag 2/2016), Valentina Pahde und Thaddäus Meilinger, Foto RTL/Philipp Rathmer

RTL setzt auf fiktionale Eigenproduktionen

Die jahrelang ausgenudelten leichten Amiserien sind offenbar nicht mehr gut genug, um ein Publikum zu halten. Grund zur Freude für die deutsche Filmbranche: RTL setzt wieder stark auf Eigenproduktionen (Foto aus der Escort-Serie „Milk&Honey“ von Maor Weisburd)

Filmakademie-Reihe: Talken über Branchen-Berufe

Reden über die Branche, die deutsche Filmakademie startet mit zwei großartigen Gesprächspartnern eine Podcast-Reihe. Susanne „Britta“ Bormann und Christian Schwochow reden über den Beruf mit KollegInnen vor und hinter der Kamera (Folge 1 eingeloggt anhören). Foto Mattia Tezzele

Filmfest München mit BVC und BFFS

Der erste Filmfest-München Samstag erweist sich als Pflichttermin für Schauspieler: Neben dem BVC-Pdoium findet auch die BFFS-Veramstaltung zum Themenkomplex #metoo am 30. Juni 2018 statt

Auch die Moderatoren haben jetzt einen eigenen Verband

In Berlin wurde der „MDV“ gegründet, er vertritt TV-, Radio- und Eventmoderatoren

Zusatztage-Regelung für kurze Beschäftigungszeiten hinfällig

Es war die erste große Erfolgsmeldung des BFFS, dass eine vermeintliche Verbessung des Sozialversicherungsstatus mit den Produzenten ausgehandelt wurde. Zusatztage gegenüber den reinen Drehtagen sollten in die Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge einfließen. Tatsächlich bedeutete dies aber nur für sehr wenige Schauspieler eine kleine Verbesserung gegenüber missbräuchlichen Praktiken aber eine erhebliche Verschlechterung gegenüber der Gesetzeslage. Diese Regelung wurde nun vom Bundessozialgericht nach langer Prozessdauer und Revision einkassiert.

Vertrauensstelle der Branche ist gegründet

Verbände, Sender und die Staatsministerin für Kultur und Medien haben keinen Schnellschuss hingesetzt, sondern eine Vertrauensstelle für Opfer sexueller Gewalt und Belästigung gemeinsam entwickelt und am 31. Mai 2018 gegründet.

Betrifft mich diese DSGVO / Datenschutzgrundverordung auch?

Von Panikmache mit 20 Millionen Strafandrohung bis zur Beschwichtigung, als Schauspieler sei man gar nicht betroffen, reichen die Reaktionen auf das plötzlich und unerwartet hereinbrechende Datum 25. Mai 2018 und die neue „DSGVO“. Die einfachste Lösung ist preisgünstig…

Filmschaffenden-Verbände fordern mehr Gesundheit und mehr Lebenszeit

Mehr Geld oder mehr Lebenszeit? Das Ergebnis einer Umfrage war eindeutig. Der Zusammenschluss „Verbände pro Tarif“ kritisiert die Tarifparteien auf beiden Seiten und fordert komplett andere Schwerpunkte bei der Verhandlung

Produzentin Maria Köpf verlässt die Filmförderung

Die erfolgreiche Produzentin Maria Köpf, seit 2016 in Diensten der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, kehrt 2019 nach Berlin zurück

Fördermittel-Scheinheiligkeit bei Netflix

Sich Produktionen von der Filmförderung in Deutschland finanzieren lassen, aber zugleich weigern, in die Filmförderung einzuzahlen? Ganz so stupid ist das German Money nicht mehr

Schauspielschul-eXtra zum kostenlosen Download

Die Unterschiede zwischen den Schauspielschulen sind vielfältiger als die Frage „staatlich oder privat“. Die aktuellste Übersicht aus der Ausgabe II/2016 zum kostenlosen Download für (Noch-)Nichtabonnenten

Untere Gagengruppen und Berufsanfänger bleiben am Theater trotz Tariferhöhung benachteiligt

Das „ensemble-netzwerk“ kritisiert den Tarifabschluss für das künstlerische Personal und fordert Analogie zum öffentlichen Dienst auch bei den Gagen für Berufsanfänger

BVC-Podium Kulturwandel in der Filmbranche?

Am ersten Wochenende des Filmfest München 2018 diskutieren Branchenvertreter mit BVC-Castern zum Thema „Kulturwandel in der Filmbranche?“

Nachwuchspreis für Drehbuchideen

Die ARD Degeto vergibt den Nachwuchspreis „Impuls“ für Drehbuchideen, verbunden mit einem Treamtmentauftrag für dein Sendeplatz „Endlich Freitag“

Mini-Mitgliederversammlung ermächtigt BFFS-Vorstand zu Blockwahl

Vorstand des BFFS lässt sich Blockwahl von 40 in Frankfurt anwesenden Mitgliedern (plus verteilten Vollmachten 115 Stimmen) und neue Satzung einstimmig genehmigen

#YouToo Gebhard Henke? Update: Konkrete Vorwürfe

Update: Die Spiegel-Story nennt konkrete Vorwürfe gegen Henke. Bei dem „hochrangigen Mitarbeiter“, der vom WDR wegen des Vorwurfs sexueller Belästigung freigestellt wurde, handet es sich um keinen geringeren als Fernsehspielchef und Tatort-Koordinator Gebhard Henke. Er selbst machte dies öffentlich und geht gegen die Vorwürfe vor. (Foto WDR, Henry Sachs)

TVSF Berlin: Tickets für Paul Haggis & John Truby gewinnen

Am 7. Juni geht wieder der Vorhang auf für das TV SERIES FESTIVAL in Berlin

Herzlichen Glückwunsch (Hip-Hop-Teppich hinzudenken)

Tim Seyfi ist gerade aus Paris zurückgekehrt vom sechswöchigen Dreh einer Tragikomödie („Les Bonnes Intentiones“). Als Gratulation zum ca:stmag-Jubiläum hatte er einen Rap geschrieben…

Ticker: Live vom Deutschen Filmpreis 2018

Einblicke von der Verleihung der „Lola“, des höchstdotierten Film- und Kulturpreises in Deutschland und Link zur Aufzeichung

Förderentscheidungen in Süd und Nord

Die Förderungen von heute in Süd und Nord sind die bezahlten Jobs von morgen: 5,4 Millionen für 33 Projekte von Pan Tau (Foto der Orignalversion mit Otto Simanek: Das Erste) bis zur Rettung Europas. Föderentscheidungen von FFF (Bayern) und Filmförderung Schleswig-Holstein

Neue Geschäftsführerein beim Regieverband

Edith Forster hat die Nachfolge von Dr. Jürgen Kasten als Geschäftsführerin des BVR – Bundesverband Regie e.V angetreten

Schorsch Kameruns Stadtprojekt in Dortmund auf der Bühne

Die Rurgebietsfestivals „Favoriten“ und „Ruhrtriennale“ kooperieren erstmals

Chris Dercon tritt zurück

Das Ende eines Missverständnisses: Die Episode Dercon an der Volksbühne dauert nicht einmal eine Spielzeit

Pensionskasse Rundfunk ist „Beste Pensionskasse“ Deutschlands

Die Pensionskasse Rundfunk gewinnt den „portfolio institutionell Award“: Zum zweiten Mal in Folge erhält sie damit eine der bedeutendsten Auszeichnungen für institutionelle Investoren in Deutschland

Agenturen-Verband lobt Stipendium für Nachwuchs-Agentur aus

Der VdA lobt anlässllich seines 20-jährigen Bestehens das „Bernhard-Hoestermann-Stipendium“ für Nachwuchsagenturen aus

Neuer Artikel

Progamm fürs Theater-Treffen steht

Kreislauf-Mittel, Förderung absurd

Fack… die absurdeste Filmförderung der Jahres ist der „Branchentiger“. Da bekommen die Verleiher, die die Förderung am wenigsten brauchen noch einmal einen Nachschlag zur freien Verfügung

Sexuelle Belästigung durch Korrespondent?

WDR ermittelte schon vor der Debatte intern

Fast zehn Prozent schauen „Ku'damm 59“ nonlinear an

Mediatheken werden für die Ermittlung der Reichweiten immer bedeutender. „Ku'damm 59“ hat einen neuen ZDF-Rekord aufgestellt

Menschenrechts-Filmpreis ausgelobt

Filmpreis nicht nur professionelle Produktionen sondern mit einer Kategorie auch für nichtkommerzielle Werke

Bis zu 12.000 Euro für Theater-Projekte mit Mentoring

NRW unterstützt experimentelle Konstellationen freier Theater und Ensembles mit Mentoren-Programmen

Günther Strack und „Matulas“ Rente

Solche Kollegen braucht man – warum Claus Theo Gärter im Rentenalter gut leben kann

Vorstandswahl beim Schauspielerverband

Turnusmäßige Vorstandswahlen beim BFFS