Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling
Foto Luzia Schelling

Luzia Schelling Schauspielerin

Details zur Bewerbung

beworben am NaN.NaN.0NaN durch

e-CASTING Videos

keine Videos vorhanden

Eigene Daten

Favorit/Bewerber
Bewertung
Persönliche Notiz

... (mehr lesen)

Übersicht

Nationalität Deutschland, Schweiz

Sprachen Deutsch (Muttersprache), Französisch (fließend), Italienisch (fließend), Englisch (gut), Spanisch (gut)

Geboren 1966

Spielalter 38 - 48

Größe 168 cm

Ethnische Typen Mitteleuropäisch

Wohnsitz Berlin (Deutschland), Berlin (Deutschland)

Wohnmöglichkeit Frankfurt, Hamburg (Deutschland), Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Wien, Zürich

Hauptberuf Schauspiel

Demoband

Demoband

Kontakt

www.harb-connection.de

office@harb-connection.de office@harb-connection.de office@harb-connection.de eMail (Büro)

034639/ 806756 034639/ 806756 034639/ 806756 Fax (Büro)

034639/ 806755 034639/ 806755 034639/ 806755 Telefon (Büro)

An den Quellen 5

06258 Schkopau

Fähigkeiten

Sprachen Deutsch (Muttersprache), Französisch (fließend), Italienisch (fließend), Englisch (gut), Spanisch (gut)

Dialekte Schweizer (Heimatdialekt), Schwäbisch (gut)

Tanz Standardtanz (gut), Modern Dance (gut), Salsa (gut), Jazz Dance (gut), Tango (gut)

Gesang Jazz (gut), Chanson (gut)

Stimmlage / Synchronstimme Mezzosopran

Musikinstrumente Gitarre (gut), Akkordeon (gut), Querflöte (gut), Klavier (gut)

Sportarten Tischtennis (gut), Yoga (gut), Inline-Skaten (gut), Ski Alpin (gut), Segeln (gut), Fechten (gut), Eiskunstlauf (gut)

Aussehen

Geschlechtweiblichmännlich

Spielalter 38 - 48

Größe 168 cm

Augenfarbe blau

Haarfarbe braun

Zwilling Ja Nein

Nacktaufnahmen Nein Ja, teilweise Ja, komplett

Ethnische Typen Mitteleuropäisch

Links

Ausbildung und Preise

1991 - 1995

Studium an der "Berliner Schule für Schauspiel"

1986 - 1990

StudiumRomanistik/ Germanistik in Zürich Abschluss

-

Übersetzungen und Lektorate (u.a. für den Theaterverlag henschel-schauspiel)

-

Dramaturgin bei div. Theaterproduktionen

Vita

Vita - Fernsehen

1999-

Bayern-Berlin

Sender/Verleih: SAT.1

Fernsehfilm


R. Steiner

1998-

Nocturne

Sender/Verleih: Premiere-TV

Fernsehfilm


J. Sievert

1996-

Germaine und Benjamin

Sender/Verleih: ARTE

Fernsehfilm


J. Doillon

Vita - Kino

2013-

Hinter Mauern/ Kinospot gegen häusliche Gewalt
Clair-Obscure Produktion

Sender/Verleih:

Kinofilm


A. Vogelpohl

2013-

Layers

Sender/Verleih:

Kinofilm


Cathleen Schuster

2009-

Ich heisse Anders
Hybridfilm, M. Draheim

Sender/Verleih:

Kinofilm


V.von Tiedemann

2009-

PUNK´S DEAD
Daniel Klotzek

Sender/Verleih:

Kinofilm


A. Vogelpohl

2004-

Neun (Kurzfilm)
UDK Berlin

Sender/Verleih:

Kinofilm


A. Thieler

2003-

Rückwärts aus der Arktis (Kurzfilm)
UDK Berlin

Sender/Verleih:

Kinofilm


H. Lippmann

2002-

The Topograffy of Desire (Kurzfilm)
Light-Factory, North Carolina

Sender/Verleih:

Kinofilm


J. Heer

2001-

Leise bleiben (Kurzfilm)
Kunsthochschule Zürich

Sender/Verleih:

Kinofilm


T. Zulauf, Nienstett

2000-

Clarissa und Robin
Publikumspreis Videofilmfestival Bochum '01

Sender/Verleih:

Kinofilm


S. Samuel

1997-

Der Gast
HFF Potsdam Babelsberg

Sender/Verleih:

Kinofilm


V. Ehlers

Vita - Theater

2013-

Der Fall aus dem All
Staatstheater Dresden


Theater


Uli Jäckle

2013-

Kirschgarten zu verkaufen
Theater Aspik, Hildesheim


Theater


Uli Jäckle

2012-

Assessements
Staatstheater Braunschweig


Theater


Karl-Heinz Ahlers

2011- 2013

Schiller Monolog, aus einem Brief an Körner
Tatü der Bundesregierung, Ministerium der Finanzen, Berlin


Theater


2011-

JEinsam lehnen am Bekannten
Heimathafen Neukölln


Theater


Regina Gyr

2011-

Spekulationen
Staatstheater Braunschweig


Theater


Silke Lange

2010-

Die große Pause (J. Resch)
Theater Freiburg


Theater


U. Jäckle

2010-

HEIMSUCHUNG (J. Erpenbeck)
Theater&Philharmonie Thüringen


Theater


A. Gronau

2009-

Mut
Theater Liechtenstein


Theater


U. Jäckle

2009-

TRAFFICO (Uraufführung von P.Brodowsky)
Stadttheater Hildesheim/ Quartieri dell'arte, Rom/ Theater Liechtenstein


Theater


U. Jäckle

2008-

Ein Dorf wandert
Schauspiel Essen, eingeladen zum Festival "Quartieri dell'arte", Viterbo


Theater


K. Fillmann

2008-

Schaan Connery
Theater Liechtenstein


Theater


U. Jäckle

2008-

Ferdausis Reisen
Theater an der Parkaue, Gastspiele in Istanbul und Wien


Theater


L. Matthäi

2007-

Mein junges idiotisches Herz (A. Hilling)
Theater ASPIK und LOT Braunschweig


Theater


U.Jäckle

2007-

Ausflug in den Menschenpark (Stückentwicklung)
Theater Freiburg


Theater


U.Jäckle

2007-

ERFASSEN ERKENNEN ERINNERN
Theater Freiburg


Theater


U.Jäckle

2007-

Die Macht der Sprache (Festival)
Goethe-Institut / Akademie der Künste Berlin


Theater


G. Stiller

2006-

Wer wohnt dort oben auf goldenen Sternen? (Heine)
Goetheinstitut Berlin (im Alten Palais)


Theater


G. Stiller-Kern

2006-

Die wilden Schwäne (T.Brasch)
Theater Bremen


Theater


U.Jäckle

2006-

Der Sympate II
Heersumer Sommerfestspiele 2006


Theater


U.Jäckle

2006-

Sein oder Nichtsein (nach E. Lubitsch)
Stadttheater Hildesheim


Theater


U.Jäckle

2006-

King Kong (div.)
Stadttheater Hildesheim


Theater


U.Jäckle

2005-

Schiller-Geräubert (F. Schiller; Schneider)
Staatstheater Stuttgart


Theater


U.Jäckle

2005-

Bulls (Th. Klees)
Heersumer Sommerfestspiele 05


Theater


U.Jäckle

2005-

Schreibe mir bald, zum Troste (H.v. Kleist)
Kleistfesttage Frankfurt/ Oder


Theater


U.Jäckle

2004-

Die Nibelungen (F. Hebbel)
Stadttheater Hildesheim


Theater


U.Jäckle

2004-

Tatitime (nach J. Tati)
Stadttheater Hildesheim (sowie Gastspiele am lot-Theater Braunschweig, Staatstheater Stuttgart, Arena-Festival Oldenburg; Kleistforum Frankfurt/ Oder)


Theater


U.Jäckle

2004-

Ein Alptraum an der Börde (C. Schneider)
Heersumer Sommerfestspiele 2004


Theater


U.Jäckle

2003-

WORK.OUT.INTERNATIONAL
transeuropa-Festival Hildesheim und Baltic-cercle-Festival, Helsinki


Theater


M.Strunck

2003-

Sag meiner Tochter,ich fahr in Urlaub (Chalem)
Maxim Gorki Theater, Berlin


Theater


J.v. Westphalen

2003-

Patrioten im Herz
Theater ASPIK Hildesheim (und "auawirleben"-Festival, Bern 2004)


Theater


U.Jäckle

2002-

Hinterland (A.v.Warmerdam)
Stadttheater Hildesheim, FFT Düsseldorf


Theater


U.Jäckle

2002-

Die Stelle im Park
Theater am Neumarkt, Zürich (hope&glory-festival)


Theater


T. Zulauf, T.Müller

2001-

Dantons Tod (G.Büchner)
Institut für Schauspielregie, HH


Theater


S.Reifenrath

2001-

Der Besucher (E.-M. Schmitt)
Theater K, Leipzig, Mittelsächs. Theater Freiberg


Theater


F.Eberle

2001-

Pinocchio (C.Collodi/ Th.Birkmeir)
Stadttheater Lübeck


Theater


A.Hauer

2000-

Kulten (B. Strauß/L.Hübner)
Schauspiel Neukölln, Berlin


Theater


R.-W.Kunze

Vita - Werbung
Vita - Audio
Vita - Sonstiges

2012-

Wege sein, Hörspiel von Britta Steffenhagen und Judith Lorenz

Sender/Verleih:

Andere


2011-

Offstimme im Promotionfilm der LAGS Niedersachsen, Clair-Obscur-Filmproduktion Berlin

Sender/Verleih:

Andere


2011-

Tag der offenen Tür der Bundesregierung, Ministerium der Finanzen, Berlin,Schiller-Monolog zum Thema Geld;

Sender/Verleih:

Andere


Agentur Graf&Frey

2010-

Offstimme Kunstinstallation „Mnemosyne“ von S. Wehr, Ausstellung „Positionen und Gegenwart“, Berlin

Sender/Verleih:

Andere


2005-

Gemeinsam mit Nick Hornby: Lesung „A long way down“, englich / deutsch; Kunsthaus Zürich

Sender/Verleih:

Andere


1994- 1996

Overlay-Sprecherin für das Reportageformat „TRANSI“, arte-TV

Sender/Verleih:

Andere


1994-

Übersetzungen und Lektorate: u.a. für „henschel-schauspiel“, Berlin

Sender/Verleih:

Andere


1994-

Dramaturgin: z.B. für „Schreibe mir bald“ für die Kleistfesttage 2005, und „Wer wohnt dort oben?“ im Rahmen des Heinrich-Heine-Jubiläums 2006 in Berlin

Sender/Verleih:

Andere


1994-

Produktionsleitung: „Wie’s im Buche steht“, Geschichtsforum1989/2009, anläßlich des Mauerfall-Jubiläums

Sender/Verleih:

Andere