Error: [$compile:tplrt] http://errors.angularjs.org/1.3.13/$compile/tplrt?p0=cfColorBadge&p1=partials%2Fdirective-cfColorBadge.html https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:65:258 https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:112:21 $eval@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:125:305 $digest@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:122:403 $apply@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:126:65 l@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:81:177 P@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:85:518 onload@https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:86:316 https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/angularjs/1.3.13/angular.min.js:102 Züli Aladag - Regisseur - CASTFORWARD

Züli Aladag Regisseur

Details zur Bewerbung

beworben am NaN.NaN.0NaN durch

e-CASTING Videos

keine Videos vorhanden

Projektnotiz

Notiz

Bewertung
Favorit/Bewerber

... (mehr lesen)

Sprachen Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Türkisch (gut), Französisch (gut)

Wohnsitz Berlin (Deutschland)

Links

Kontakt

Fähigkeiten

Sprachen Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Türkisch (gut), Französisch (gut)

Stimmlage / Synchronstimme Tief Bariton

Aussehen

Geschlechtweiblichmännlich

Zwilling Ja Nein

Nacktaufnahmen Nein Ja, teilweise Ja, komplett

Zusatzdaten

Kinder keine

Wohnung/Haus für Dreharbeiten Ja Nein

Ausbildung und Preise

2005 -

Gründung Produktionsfirma Independent Artists Filmproduktion

2002 -

Regie Master Class der Europäischen Film Akademie mit Michael Radford ("Il Postino") in Dublin "Schauspielführung" und "Figurenentwicklung durch Improvisation"

2002 -

Stipendium der Villa Aurora Foundation in Los Angeles

1999 -

Gründung der Filmemacher Initiative "j e k - junges europäisches kino" und Produzent von 5 Kurzfilmen mit jungen europäischen RegisseurInnen, im Juli 99 Abschluss des Postgraduierten Studiums an der Kunsthochschule für Medien Köln mit Auszeichnung

1996 -

ab Oktober, Postgraduierten Studium & Regiestudium im Bereich Film/Fernsehen an der Kunsthochschule für Medien Köln

1993 - 1996

Producer für Erasmus Film München, Stoffentwicklung Spiel- und Dokumentarfilme, Produktion (Autor und Regisseur) von Dokumentarfilmen, Magazinsendungen und Videoclips

1989 - 1993

Tätigkeiten als Produktionsassistent, Aufnahmeleiter, Regieassistent, Redakteur, Autor, Co-Regisseur in den Bereichen Kurzfilm, Werbung, Spielfilm, Dokumentarfilm

1988 - 1989

6 monatiges Praktikum bei Roland Emmerichs "Moon 44" als Ausstattungsassistent

2018 BRÜDER Deutscher Fernsehpreis - Bester Schauspieler für Edin Hasanovi - Nominierung- Auszeichnung

2018 BRÜDER Deutscher Fernsehpreis - Bester Mehrteiler - Nominierung- Auszeichnung

2017 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht Deutscher Fernsehpreis - Bester Mehrteiler Nominierung Grimmepreis - Wettbewerb Fiktion Spezialpreis an Gabriela Sperl für das Konzept zur Filmtrilogie - Nominierung- Auszeichnung

2016 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht 34. Robert Geisendörfer Preis für Hörfunk- und Fernsehproduktionen Sonderpreis der Jury an Dr. Gabriela Sperl - Nominierung- Auszeichnung

2016 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht Metropolis Regiepreis an Gabriela Sperl für ihre produzentische Leistung - Nominierung- Auszeichnung

2016 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht DAFF Beste Produktion: Gabriela Sperl, Quirin Berg, Max Wiedemann und Sophie von Uslar - Nominierung- Auszeichnung

2016 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht Series Mania Festival - Beste Serie - Nominierung- Auszeichnung

2016 Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht Nominerung Deutscher Regiepreis - Nominierung- Auszeichnung

2010 DIE FREMDE (AUSWAHL) Deutscher Filmpreis in Bronze;Vorauswahl für den Academy Award "Oscar" als bester nicht-englischsprachiger Film, Filmpreis des Europäischen Parlaments;Bester Film beim Tribeca Filmfest; Deutscher Filmpreis für Beste Darstellerin Sibel Kikelli, Ingesamt über 50 Preise - Nominierung- Auszeichnung

2008 KDD-KRIMINALDAUERDIENST Deutscher Fernsehpreis - Nominierung - Beste Serie - Nominierung- Auszeichnung

2007 WUT Deutscher Fernsehpreis - Nominierung Beste Regie Seoul Drama Awards - Special Jury Award Europäischer Civis-Fernsehpreis und Deutscher Civis-Fernsehpreis - Nominierung Civis Medienpreis San Francisco International Film Festival - Television Narrative long form - Nominierung Golden Gate Award New York Festival - World Gold Medal - Nominierung Bestes Drama Adolf-Grimme-Preis Festival International de Programmes Audiovisuels Biarritz - Nominierung Fipa d'Argent Goldene Kamera - Bester Film - Nominierung- Auszeichnung

2006 WUT Besondere Anerkennung - 3sat Zuschauerpreis - Nominierung- Auszeichnung

2003 ELEFANTENHERZ Bayerischer Filmpreis - Beste Nachwuchsproduktion und Beste Kamera - Nominierung- Auszeichnung

2003 ELEFANTENHERZ Deutscher Filmpreis in Gold für Daniel Brühl (Hauptdarsteller) - Nominierung- Auszeichnung

2003 ELEFANTENHERZ 3 Nominierungen für den Deutschen Filmpreis - u. a. Bester Film - Nominierung- Auszeichnung

2003 ELEFANTENHERZ 6.Deutsche Filmfestival in London - Publikumspreis - Nominierung- Auszeichnung

2002 HÖR DEIN LEBEN FFA "short tiger" award; Preis der internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie; Publizistik-Preis der Fördergemeinschaft "Gutes Hören" - Nominierung- Auszeichnung

2000 HÖR DEIN LEBEN Kurzfilmrolle "next generation" der Export Union; auf nationalen und internationalen Festivals zu sehen, darunter: Cannes, Madrid, London, Paris, Los Angeles, Rom - Nominierung- Auszeichnung

1999 HÖR DEIN LEBEN Regie Förderpreis des Landes NRW - Nominierung- Auszeichnung

1998 ZORAN - Nominierung- Auszeichnung

1998 ZORAN 10. Internationales Festival für Animations- und Kurzfilm Dresden - Nominierung Bester Kurzfilm 27. Internationales Studenten-Filmfestival "SehSüchte" Potsdam-Babelsberg - Experimentalfilmpreis/Dokumentarfilmpreis, Dokumentarfilm beim Interfilmfest Nürnberg - Spezialpreis der Jury - Nominierung- Auszeichnung

1997 ZORAN Kurzmétrage - Silberne Taube 40.Internationales Leipziger Festival für Dokumentarfilm - Nominierung - Nominierung- Auszeichnung

Vita

Vita - Fernsehen

2018-

DER KRIMINALIST
H & V Entertainment GmbH

Sender/Verleih: ZDF


2017-

BRÜDER
SWR Eigenproduktion

Sender/Verleih: ARD / SWR


2016-

Der Kriminalist - Die offene Tür (Special)
H & V Entertainment GmbH

Sender/Verleih: ZDF


2015-

TATORT - Im gelobten Land
SWR

Sender/Verleih: ARD/SWR


2015-

Mitten in Deutschland: NSU - Die Opfer - Vergesst mich nicht
Wiedemann&Berg

Sender/Verleih: ARD / WDR


2014-

Tatort - Schwerelos
Geißendörfer Film

Sender/Verleih: ARD


2013-

DIE FAHNDERIN
UFA Fiction

Sender/Verleih: ARD/WDR


2010-

COTTON - MADE IN AFRICA
save our nature foundation

Sender/Verleih:


2010-

DER KRIMINALIST
Monaco Film

Sender/Verleih: ZDF


2009-

DIE FREMDE
Independent Artists Filmproduktion

Sender/Verleih:


2008-

BLOCH- Tod eines Freundes

Sender/Verleih: ARD/WDR


2007-

KDD-KRIMINALDAUERDIENST
Hofmann & Voges

Sender/Verleih: ZDF


2006- 2007

DIE ANWÄLTE
Studio Hamburg

Sender/Verleih: RTL


2005-

WUT
Colonia Media

Sender/Verleih: ARD/WDR


2004-

DIE TÜRKEN KOMMEN
L.E. Vision

Sender/Verleih: arte/RBB


2002-

TATORT- Mutterliebe
Colonia Media

Sender/Verleih: ARD/WDR


Vita - Kino

2012-

300 Worte Deutsch
Sperl Productions

Sender/Verleih:


2001-

ELEFANTENHERZ
WDR, Cameo Film

Sender/Verleih:


1999-

BEVOR DER TAG ANBRICHT

Sender/Verleih:


Vita - Theater
Vita - Werbung
Vita - Audio
Vita - Sonstiges